Fertiggarage online kaufen – macht es Sinn?

Die Fertiggarage ist neben einem Carport die wohl günstigste Alternative, um einen sicheren Unterstand für das Auto zu kaufen. Noch günstiger wird es für die Käufer, wenn sie sich online nach einer Fertiggarage umsehen, weil die Kosten hier meist um einiges niedriger sind, als im lokalen Fachhandel. Allerdings gilt es für Verbraucher, einiges zu beachten, wenn sie ihre Fertiggarage online kaufen wollen. Denn sie müssen ziemlich genau wissen, wie die Garage, die sie bestellen, beschaffen sein soll.

Wie groß soll die Garage sein?

Die wohl wichtigste Frage beim Garagenkauf lautet, wie groß die Garage sein soll. Denn viele Verbraucher wollen nicht nur ihr Auto darin abstellen, sondern auch Fahrräder und andere Dinge für Haus und Garten, beispielsweise Gartengeräte. Weil aber auch die Autos neuerer Generationen größer sind als frühere Modelle, sollten die Abmessungen der Garage keinesfalls weniger als drei mal sechs Meter betragen.

Wer nur wenig Platz zur Verfügung hat, sollte in jedem Fall darauf achten, dass die Fertiggarage mit einem Rolltor ausgestatet ist. Äußerst praktisch ist diese Variante vor allem, wenn ein Gehweg an die Garage grenzt. Des weiteren bietet das Rolltor den Vorteil, dass es sich im Winter wesentlich einfacher öffnen lässt als jede andere Torvariante.

Wichtig: Die Sicherheitsstandards

Äußerst wichtig ist darüber hinaus, dass die Garage stabil ist und auch die aktuellen Sicherheitsstandards erfüllt. Der Grund: Sollte es einige Monate oder Jahre nach dem Kauf zu Problemen kommen, muss die Garage unter Umständen für teures Geld renoviert werden. Der Preis allein sollte also nicht der entscheidende Faktor sein, wenn eine Fertiggarage online gekauft wird. Denn in erster Linie kommt es auf eine möglichst hohe Qualität und eine gute Planung im Vorfeld an, damit die Fertiggarage auch wirklich ihren Zweck voll und ganz erfüllt. Allerdings halten die Hersteller in aller Regel die aktuell gültigen Qualitätsstandards ohnehin ein.